Souveräner Sieg für das Hainberg-Gymnasium

Am Mittwoch, den 02.05.2018 fand in Osterode die zweite Runde des Bundeswettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Fußball statt.

Beim Bezirksvorentscheid der WKII konnte sich das Hainberg-Gymnasium souverän den Sieg erkämpfen.

Das Jungenteam aus den Jahrgängen neun und zehn unter der Leitung von Ulli Stötzer musste sich gegen die Mannschaften der KGS Moringen und des Tilman-Riemenschneider-Gymnasiums aus Osterode durchsetzten.

Nachdem sich das HG bereits im Kreisentscheid in Göttingen ohne Niederlage den ersten Platz sichern konnte, ging die Mannschaft mit viel Selbstvertrauen in das Turnier.

Im ersten Spiel gegen das kämpferisch starke Team des TRG ging das HG durch einen wunderschönen Schuss von Paavo Gundlach mit 1:0 in Führung. Das Spiel wurde durch ein Tor durch Lukas Strüber entschieden - es endete mit einem verdienten 2:0  Sieg für das HG.

Anschließend traten die Mannschaften des TRG Osterode und der KGS Moringen gegeneinander an. Das spannende und torreiche Spiel endete 3:3. Somit hatte das HG mit einem Spiel drei und die KGS einen Punkt. Das TRG war mit nur einem Punkt aus zwei Spielen bereits ausgeschieden.

Nun ging es im letzten Spiel um den Einzug in die nächste Runde. Die Partie war emotional sehr aufgeladen. Man hat beiden Mannschaften angemerkt, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Nach zwei hervorragend herausgespielten Toren durch Clovis Fon ging das HG mit 2:0 in Führung. Die KGS fand zurück ins Spiel und konnte ein Anschlusstor erzielen. Durch die sensationelle Parade des Torwarts Justus Mühlhausen bei einem Elfmeter für die KGS blieb es bei der 2:1 Führung für das HG. Anschließend erzielte Lukas Strüber das sehr schön herausgespielte 3:1 für das HG. Den endgültigen Spielentscheid festigte Annton Köchermann mit einem schönen Distanztor.

Das Hainberggymnasium gewinnt mit 4:1 und hat sich somit mit 5 Punkten Abstand verdient für den Bezirksentscheid am 29.05.2018  in Braunschweig qualifiziert.                                                                           

                                                                                                                       Verfasser: Luis C. Steiner                                                                                          

stehend(von links nach rechts):Clovis Fon ,Jakob Büchner, Paavo Gundlach,
Luca Uhlendorff, Dilsad Kaplan, Lukas Srüber, Marces Emme-Weiß, Ulli Stötzer
kniend(von links nach rechts):Annton Köchermann, Luis Steiner, Moritz Weidele, Carlos Klingebiel, Julien Arnecke, Leo Marks und Justus Mühlhausen