JtfO Fußball: Hainberg Gymnasium fährt nach Berlin zum Bundesfinale!!!

Auch in der letzten Entscheidungsebene des Landes Niedersachen konnten sich die Jungen des HGs aus den Jahrgängen 8-10 (Wettkampfklasse II) im Fußball, der Breitensportart Nummer 1, souverän durchsetzen.

Hochmotiviert und in neuen Trikots im brasilianischen Stil ging es ins erste Spiel gegen die Realschule Bad Bentheim, dem Meister des Bezirks Osnabrück.

Nachdem wir in der ersten Hälfte deutlich überlegen waren, uns jedoch kein Treffer gelang, war die zweite Spielhälfte ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten.

Im letzten Angriff gelang der Siegtreffer durch Clovis Fon mit einem starken Schuss - wir gewannen das Auftaktspiel mit 1:0.

Unser zweites Spiel bestritten wir gegen den Sieger des Bezirks Hannover, die IGS Rodenberg.

Wir waren spielerisch und kämpferisch überlegen und gingen verdient mit einem sehr schönen direkten Freistoßtreffer durch Paavo Gundlach mit 1:0 in Führung. Der Gegner fand jedoch schnell zurück ins Spiel und glich vor der Halbzeit nach einer Freistoßflanke per Kopf zum 1:1 aus.

In der zweiten Hälfte schlug erneut Clovis Fon nach einem tollen Solo mit einem sensationellen Schuss zu und brachte uns mit 2:1 in Führung.

In der letzten Spielminute konnten wir unsere Überlegenheit durch das 3:1 von Lukas Strüber besiegeln, der allein auf den gegnerischen Torwart stürmte und sicher verwandelte.

Nach diesem Spiel war die Entscheidung bereits gefallen: Durch die anderen bisherigen Spielergebnisse standen wir als Landessieger Niedersachsens fest!

Die Jungs lachten, tanzten, schrien vor Freude und konnten den Triumph, den sie sich erspielt haben, kaum fassen. Schließlich ist es für das HG in dieser Wettkampfklasse das erste Mal, dass es nach Berlin zum Bundesfinale geht. Bisher schafften es nur zwei Fußballteams des HGs (WK III Jungen & WK II Mädchen), was schon einige Jahre her ist.

Somit ging es entspannt ins letzte Spiel gegen das Ratsgymnasium Rotenburg, dem Meister des Bezirks Lüneburg.

Nachdem wir mit allen „Ersatzspielern“ verdient mit 2:0 in Führung gingen (Anton Köchermann, Paavo Gundlach), machten wir leichte Fehler, wodurch die Rotenburger wenig später beide Anschlusstreffer erzielen konnten.

Man merkte auf beiden Seiten, dass „die Luft etwas raus war“.

Das Spiel endete mit einem 2:2.

Insgesamt konnten wir uns mit 7 Punkten und 6:3 Toren klar vor der zweitplatzierten Realschule aus Bad Bentheim mit 6 Punkten und 5:3 Toren behaupten.

Voller Vorfreude, hochmotiviert und vor allem ohne Niederlage aus insgesamt 4 Entscheiden fahren wir vom 23.-27.09. zum Bundesfinale nach Berlin.

 

Text und Fotos: Ulli Stötzer

stehend v.l.n.r.: Turnierausrichter, Turnierausrichter, Mario Winzenburg, Clovis Fon, Lukas Strüber, Dilsad Kaplan, Mika Stierling, Moritz Weidele, Josse Briest, Paavo Gundlach, Luca Uhlendorf, Ulli Stötzer, Reinhard Nothdurft
hockend v.l.n.r.: Leo Marks, Justus Mühlhausen, Anton Köchermann, Luis Steiner, Julien Arnecke, Carlos Klingebiel, Marces Emme-Weiß