Sammelbox für Althandys steht an den Elternsprechtagen 21. / 22.2.19 im Eingangsbereich bei den macadamiafans bereit!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Im Jahr 2015 lagen über 100 Millionen ungenutzter Althandys in Deutschlands Schubladen. In diesen Handys befinden sich Massen an wertvollen Rohstoffen, die zur Herstellung neuer Mobiltelefone genutzt werden können, 10– 20 % der Geräte können sogar noch genutzt werden.

Um diesem entgegenzuwirken, wurde 2012 von zwei Kölner Studenten das beim Umweltamt angezeigte Rücknahmesysten „Mobile-Box“ gegründet. Althandys können einfach in die „Mobile-Box“ gelegt werden und werden einer umweltgerechten Verwertung zugeführt. Wenn sie noch funktionieren, können die Handys sogar wiederverwendet werden.

Im Rahmen der Projekttage 2018 hat sich das Projekt „Macht Platz in der Schrottschublade!“ eingehender mit dem Thema Elektroschrott und Handyrecycling beschäftigt und die Mobile-Box für das HG eingeführt. Wir setzen uns dafür ein, dass es in Zukunft an Göttinger Schulen möglich ist, Handys sach- und umweltgerecht zu entsorgen.

Die Mobiltelefone werden täglich von uns eingesammelt und in Zusammenarbeit mit der BUND- Kreisgruppe Göttingen nach Köln zum Hauptstandort der Mobile-Box geschickt.

Die Daten, die sich noch auf den Handys befinden, werden gelöscht, näheres zu Datenschutz und der Entsorgung siehe:

 http://mobile-box.eu/www.bund-goettingen.de/themen-und-projekte/aktionen/mobile-box/
http://mobile-box.eu/wp-content/uploads/2014/12/Flyer-BUND-2016-FINAL.pdf

---Was für die Abgabe wichtig ist---
-Speicher- und SIM- Karte von den Mobiltelefonen entfernen
-Es ist auch möglich, Ladekabel abzugeben, offene Drähte bitte abkleben
-Einzelne Akkus dürfen nicht in die Mobile-Box (Brandgefahr)

Ansprechpersonen im Haupthaus:
Jan Schriever,Lydia Görnhardt, Ludwig Paul, Maximilian Meleschko, 7f
Anna Schriever,Charlotte Jenneckens, Ylva Mahnhardt, Pauline Giesbert, 11k1

Ole Connors, Pauline Jenneckens Jg. 12,

Ansprechpersonen im HG-Junior: 
Milan Witte,  Jonathan Giesbert, 6bl

_____________________________________________________________________

 
Artikel über die Arbeit der Schülerfirma im Stadtteil Magazin
_______________________________________________________________

Macadamiafans auf dem Schülerforum der Evangelischen Kirche in Hannover

„Was zählt?“  - eine Frage, die sich bestimmt jeder von uns schon einmal gestellt hat

Auf dem Schülerforum der evangelischen Kirche in Hannover am 06.12.2018 durften wir Macadamiafans einen Beitrag zu diesem Thema leisten. Das Schülerforum ist eine Art Markt der Möglichkeiten für Schüler ab Klasse 10, auf dem man sich einen Tag lang mit wichtigen Fragen auseinandersetzen kann, wie z.B. eben  „Was zählt“

Die evangelische Kirche hatte eine große Messhalle gemietet, in die morgens  um 9.00 Uhr hunderte Schüler und ihre Lehrer kamen. Wichtige Themen auf der Messe waren:  Gerechtigkeit, Schöpfung und Nachhaltigkeit. Dazu waren 30 Schülerfirmen eingeladen , die sich mit diesen Themen beschäftigen oder Produkte anbieten, mit denen diese Ziele verfolgt werden. Gekommen waren 10 Schülerfirmen/Genossenschaften, darunter auch wir, die Macadamiafans. Wir konnten die Veranstaltung nutzen, um unsere fair gehandelten und biozertifizierten Nüsse zu verkaufen und unsere Genossenschaft vorzustellen. Mit den anderen Schülerfirmen/Genossenschaften konnten wir uns austauschen und manche Ideen übernehmen.

Emilia, Linus, Luca und ich haben uns angeschaut , was andere Firmen an ihrem Stand anbieten. Es gab z. B.  Schülerfirmen, die selbst hergestellte Honigprodukte (Imker) anboten, die selbst genähte Filzsachen verkauften oder die in der Schule Catering betreiben.

 

Auf dem Forum gab es außerdem noch viele andere  Angebote, z.B.

1. Mitmach-Aktivitäten von Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, z.B. ein Rollstuhl-Parcours

2. Stand der Evangelischen Jugend 

3. Indoor-Fußball des deutschen Sportbundes

4. Kinderzirkus Hermine: Akrobatik und Jonglieren für alle, die müde waren und eine Bewegungspause brauchten

 5. Greenpeace: plastikfreies Leben

 6. Poetry Slam

 

Es wurden  auch mehrere Workshops angeboten, an denen wir teilnehmen konnten. Viele davon waren spielerisch ausgerichtet und haben viel Spaß gemacht.

Für uns war es eine lohnende Veranstaltung, weil wir viel gelernt haben und auch viel Spaß hatten.

                                                             Clément Gaßner, Schülergenossenschaft Macadamiafans, Kl. 10k2

WPU Nachhaltige Schülerfirma "Macadamiafans Göttingen"