Organisation

 

Stundentafel

Klasse

Unterrichtstunden pro Woche

Anzahl der Klassenarbeiten

5

2

1 pro Halbjahr

6

1

1 pro Halbjahr

7

2

1 pro Halbjahr

8

0

0

9

1

1 pro Halbjahr

10

2

1 pro Halbjahr

11

1

1 pro Halbjahr

12.1

3 grundlegende Anforderungen

5 erhöhte Anforderungen

2

12.2

3 grundlegende Anforderungen

5 erhöhte Anforderungen

2

13.1

3 grundlegende Anforderungen

5 erhöhte Anforderungen

2

13.2

3 grundlegende Anforderungen

5 erhöhte Anforderungen

1 und Abitur

 

 

Leistungsbewertung

Die Fachkonferenz legt folgende Regelungen fest:

 

Bereich Schüler/innen

  • Schüler/innen werden mit inhaltlichen Hinweisen zur Vorbereitung einer Arbeit versorgt.
  • Alle Lehrkräfte treffen Vorkehrungen, um Täuschungsversuche zu verhindern.
  • Mappenführung: Kriterien zur Bewertung werden offengelegt, wobei die Fachkonferenz empfiehlt ästhetische Kriterien nicht zu sehr zu gewichten. Eine bewertete Mappe kann in Zweifelsfällen und zur Kompensation bzw. Ergänzung als „mündliche und andere fachspezifische Leistung" herangezogen werden.
  • Weitere dieser Leistungen sind z. B.: Beiträge zum Unterrichtsgespräch; Mündliche Überprüfungen; Anwenden fachspezifischer Methoden und Arbeitsweisen; Ergebnisse von Partner- oder Gruppenarbeiten und deren Darstellung; Präsentationen, auch mediengestützt (z. B. Referat, Plakat, Modell); Umgang mit Medien und anderen fachspezifischen Hilfsmitteln; Freie Leistungsvergleiche, z. B. Schülerwettbewerbe, TOP Heft.

Bereich Lehrer/innen (Korrektur und Bewertung):

  • Bewertungsschlüssel für schriftliche Arbeiten: werden nicht mehr als 20 % der erwarteten Leistungen erbracht, gibt es die Note 6.
  • werden 50 % oder mehr der erwarteten Leistungen erbracht, gibt es die Note 4.

 

Punktewertung in der Oberstufe

0

20

28

34

40

45

50

55

60

70

75

80

85

90

95

0

1

2

3

4

5

6

7

8

10

11

12

13

14

15

 

Berichtigungen werden in Abhängigkeit von Aufgabestellungen eingefordert.

Gruppenarbeiten werden bewertet.

Das Bewertungsverhältnis schriftlich – mündlich wird 1:2 gewichtet.