WPU UNESCO - AIDS weltweit

 

Gruppe 3: Alltag mit Aids - Jugendliche im südlichen Afrika

 

 

Informiert euch per Internet-Recherche und beantwortet die folgenden Fragen:

  1. Was bedeutet es für Kinder, wenn die Eltern oder Geschwister an Aids sterben?

  2. Welche Träume und Zukunftspläne haben diese Jugendlichen?

  3. Welches sind die Hauptprobleme, was Wohnen, Schule oder Ernährung angeht?

  4. Wo setzen Projekte von Hilfswerken an?

 

 

UNAIDS, the Joint United Nations Programme on HIV/AIDS widmet sich dem weltweiten Kampf gegen Aids. Auf ihren Internetseiten gibt es Daten zur weltweiten Verbreitung von Aids (auf Englisch).

Statusbericht 2006 (pdf): Der gemeinsame Jahresbericht der Vereinten Nationen (UNAIDS) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

 

Kinderaidsfonds
Kurze Lebensbeschreibungen von Kindern, die von Aids betroffen sind, gibt es als Unterrichtsmaterial "Aids is real".

 

UNICEF - Projekte
Auf der Seite zu Projekten kann man Aids als Thema und als Land z.B. Namibia eingeben. Es erscheint auf der Auswahl dann "Namibia - Gemeinsam mit Jugendlichen gegen Aids".

 

terre des hommes: Die Aids-Pandemie und die gesellschaftlichen Auswirkungen

 

missio AIDS - Truck

In der Rubrik "Informationen" gibt es einen Hörspieltext als Word-Datei. In dem Hörspiel begegnet man Katunga, einem Mädchen aus Uganda oder Charles, einem Jungen aus Südafrika, erfährt ihre Alltagssorgen, besucht einen Marktplatz, ihre Schule, ihr Zuhause.

 

Das Aktionsbündnis gegen Aids ist ein Zusammenschluss von 100 kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen der Aids- und Entwicklungszusammenarbeit sowie mehr als 270 Basisgruppen aus dem ganzen Bundesgebiet. Sie setzen das Thema HIV/Aids und die Forderungen des Bündnisses auf lokaler Ebene um und beteiligen sich an bundesweiten Aktionen wie der aktuellen Mitmachaktion und der Nacht der Solidarität.

 

Schule und Agenda 21: AIDS/HIV