Zum Hauptinhalt springen

UNESCO

 

Wir sind seit 1993 UNESCO-Projektschule

In mehr als 100 Städten verteilt über die gesamte Bundesrepublik findet man sie: die über 200 UNESCO-Projektschulen zwischen Flensburg und Überlingen am Bodensee, zwischen Heinsberg und Frankfurt an der Oder. Weltweit sind über 10.000 Schulen in 181 Ländern Mitglieder im Schulnetzwerk der UNESCO. Sie orientieren sich am Leitsatz der internationalen Verständigung und des interkulturellen Lernens. Themen wie Menschenrechte, Armutsbekämpfung, Toleranz sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung werden im Unterricht behandelt und in Form von Projektarbeit vermittelt. Ob Grundschule oder Berufsbildende Schule, Gymnasium oder progressiver Schulversuch, staatliche Regelschule oder Privatschule - jeder Schultyp des deutschen Bildungssystems ist als UNESCO-Projektschulen vertreten. 

Nicht jede Schule erhält die Bezeichnung UNESCO-Projektschulen. Die Voraussetzung hierfür ist die Verpflichtung zur kontinuierlichen Mitarbeit im UNESCO-Schulnetz. Die Schule muss glaubhaft machen, dass sie das Ziel der UNESCO - die Erziehung zu internationaler Verständigung und Zusammenarbeit - in all ihren schulischen und außerschulischen Bereichen - aktiv unterstützt.

Qualitätsgrundsätze der UNESCO-Projektschulen [pdf]

Link zur alten UNESCO-Seite

Fachkollegium

Karen Fischer

  • Vertretung Gleichstellungsbeauftragte
  • Schulvorstand
  • Unesco
  • Darstellendes Spiel
  • Englisch
  • Spanisch

Axel Steensen

  • Coaching
  • Unesco
  • bilingual
  • Chinesisch
  • Englisch
  • Geschichte

Anne Weiß

  • Deutsch
  • Religion
  • Coaching
  • Steuergruppe
  • Unesco

Austausche und Projekte

UNESCO-Dialogtag geht in die nächste Runde

UNESCO-Beauftragte erkunden „Weltgarten“ Witzenhausen und bereiten „7 Wochen BewusstSEIN 2024“ vor

Bewerb Dich beim Jugend Klima Wettbewerb

Rückblicke auf eine UNICEF-Aktion im Rahmen des Zukunftstags

3300 Teststreifen an belarussische Lehrer*innen übergeben

Preisverleihung bei 7 Wochen Bewusstsein am HG Junior

Sichtwechsel 2023 - Strassenkind für einen Tag

Unesco Dialogtag in Wennigsen

Übergabe unserer roten Handabdrücke an die Bundestagsabgeordnete Karo Otte

Pressetermin zur "7-Wochen bewusstSein"s-Aktion

Fachtag BNE auf Gut Herbigshagen

Red Hand Day am HG Junior

2. Vernissage am HG Junior

Zeitungsartikel Schulengagement

Pädagogischer Bildungsworkshops: Niemals sprachlos

Ideenexpo - first impressions der Macadamiafans eSg

SCHULLEITUNGSTAGUNG UNESCO im Auswärtigen Amt Berlin 9.-10.6.2022

Die UNESCO-Schulen in Niedersachsen setzen Zeichen für den Frieden

Video zur Menschenkette - ca. 2000€ Spenden am Projekttag - Hier weitere Spenden möglich

Mahnwache mit Menschenkette und Schweigeminute

Übergabe der roten Handabdrücke-Tücher im Wahlbüro der SPD

UNESCO-Beauftragten Projekttag

HG nimmt an „KEEKS, CLIKIS und die Chancen für den Klimaschutz in der Göttinger Schul- und Kitaverpflegung“ teil

Kinderrechteworkshop in der 5up von Spielraum e.V. am 9.12.21

Schüler:innen der Klasse 5a sammeln Spenden für ein UNESCO-Projekt

Osteuropa-Verein beteiligt sich an Mahnwache "Solidarität mit der belorussischen Demokratiebewegung und den Asylsuchenden an der EU-Grenze"

Weihnachts-Aktion der Computer-AG - "Wir reparieren alte Laptops und machen sie wieder flott!"

Das HG wird als eine von 15 Demokratieschulen in Niedersachsen ausgezeichnet - Bericht im GT

Mlalo-Verkauf in der Innenstadt mit Video

Das HG-Shirt 2021 bis 17.10 mit neuer Kollektion bestellbar

Die Klasse 5up hat fleißig gebuddelt

Tulpenverkauf am HG Junior – ein Projekt der 5up

Wo kommen unsere Macadamias her?

Every Name Counts - Erweitert mit uns die digitale Datenbank für Verfolgte des Nationalsozialismus

Austausch mit Südkorea und Welterbeprojekt 2019 - Jubiläumsaustausch

22. Austausch 2019/20 - Molodetschno

25. Austausch mit Polen 2016/17

WELT:KLASSE Göttingen 2017/18

8. Austausch 2017: Nanjing und Beijing

14. Tansania Austausch 2016

13. Tansania Austausch 2014

21. Austausch mit Polen 2011/12

Scambio scolastico – Schüleraustausch Göttingen- Domodossola (Piemont)

20. Austausch mit Polen 2009

Rückblicke auf eine UNICEF-Aktion im Rahmen des Zukunftstags

| UP-Klassen

Es war der 27.4.23, der Zukunftstag, als die Straßen-Aktion bei dem Gänseliesel anfing. Die Aktion wurde veranstaltet zusammen mit UNICEF und Kindern aus dem 6. Und 8. Jahrgang aus dem Hainberg -Gymnasium.
Es ging um das Thema Kinderarbeit und wir informierten viele Personen in der Fußgängerzone über Kinderarbeit. Dabei hat jedes Kind, das mitgemacht hat, ein Schild um bekommen, auf dem stand z. B. : „Ich mache für einen Tag für 1€ Abwasch!“ oder „Ich kaufe für Sie für 1 Euro ein!“ oder „Ich wasche für Sie Ihr Auto für 1 Euro!“ etc.. Das haben wir gemacht, um Aufmerksamkeit zu bekommen und um zu sehen,  wie das so ist verkauft zu werden.  Wir wurden nicht verkauft, aber es war cool mitzumachen und  ich würde es auf jeden Fall wieder tun, denn das Thema finde ich sehr wichtig, da es vielen Kindern sehr schlecht geht und sie sich verkaufen müssen. Das ist nicht richtig.

Deniz

 

Am Zukunftstag bei UNICEF

Am 27.04.2023, dem Zukunftstag waren ich und ein paar andere Kinder aus meiner Klasse 6up und andere Kinder vom HG bei UNICEF.

Wir haben uns um 09:00 in der Geschäftsstelle von UNICEF getroffen und dort haben wir  T-Shirts bekommen. Dann sind wir zum großen HG gelaufen und haben uns dort eine Powerpoint über Kinderarbeit (was auch unser Thema war) angesehen und Infos gesammelt. Nachdem wir alle Fragen geklärt hatten, sind wir zum Gänseliesel gelaufen und haben unseren Stand aufgebaut. Wir sind dann durch die Stadt gelaufen und haben Spenden gesammelt, viele Leute waren auch bereit zu spenden. Am Ende hatten wir über 300€ zusammen. Es war ein sehr spannender und interessanter Tag.      

Mina

 

Am 27.4 um 9:00 Uhr haben wir uns im UNICEF-Büro getroffen, dort haben wir auf alle gewartet und währenddessen haben wir T-Shirts bekommen. Als dann alle da waren, sind wir ins Hainberg-Gymnasium gegangen. Dort hat sind wir in ein Klassenzimmer gegangen. Uns wurde eine spannende Powerpoint über Kinderarbeit gezeigt. Als wir unsere Fragen beantwortet haben, sind wir zum Gänseliesel gegangen und haben Spenden gesammelt und Armbändchen an die Kinder (und auch Erwachsene) verteilt. Es war ein spannender, bewegender und sinnvoller Tag. Wir haben über 300€ eingesammelt.

Matti