Zum Hauptinhalt springen

Der Biologieunterricht beginnt in Jahrgang 5 und kann bis zum Abitur belegt werden. In der Sek. I ist er verpflichtender Bestandteil des Unterrichts, in der Sek. II können die Schüler:innen zwischen den Naturwissenschaften wählen und so ihre individuellen Schwerpunkte setzen.

Anknüpfend an die Erfahrungen aus der Lebenswelt der Lernenden unterrichten wir in Biologie die acht Basiskonzepte: Struktur und Funktion, Kompartimentierung, Steuerung und Regelung, Stoff- und Energieumwandlung, Information und Kommunikation, Reproduktion, Variabilität und Angepasstheit sowie Geschichte und Verwandtschaft altersabhängig auf den unterschiedlichen Systemebenen des Lebens.

Zentraler Bestandteil ist das Erlernen naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen, der Erwerb von altersgemäßer Fachsprache und die Bedeutung der Biologie innerhalb der Naturwissenschaften aber auch die Verknüpfung mit mathematischen, gesellschaftlichen und ethischen Aspekten. Im Curriculum wird dies ausgedrückt durch die Kompetenzbereiche: Erkenntnisgewinnung, Kommunikation und Bewertung.

Organisation

Stundentafel

(Bei einer Stunde pro Woche wird Biologie in nur in einem Halbjahr 2-stündig unterrichtet.)

JahrgangKl. 5Kl. 6Kl. 7Kl. 8Kl. 9Kl. 10Kl. 11Kl. 12Kl. 13
Stundentafel212-2123/5.3/5.
Klassenarbeiten212-21233

 

Schulbücher

                              

Jg. 5+6 

Fokus Biologie – Neubearbeitung. Gymnasium Niedersachsen G9. Schülerband 5/6

ISBN:978-3-06-013623-0

 

Jg. 7+8

 

BIOskop, Niedersachsen, Klasse 7/8, ISBN 9783141506211 

Jg. 9+10

BIOskop, Niedersachsen, Klasse 9/10, ISBN 9783141506228

 

Jg. 11

Biologie heute Sekundarstufe 2. Einführungsphase. Niedersachsen

ISBN: 978-3-141-50475-0

 

Jg. 12+13

Biologie heute SII - Ausgabe für Niedersachsen - Schülerband Qualifikationsphase

ISBN: 978-3-141-50483-5

 

Leistungsbewertung und Leistungsmessung im Fach Biologie

Die Fachkonferenz hat beschlossen, die erbrachten Schüler:innenleistungen wie folgt zu bewerten:

  • schriftliche Lernkontrollen: 40%
  • Mitarbeit im Unterricht: 60%

 

1. Absprachen zur schriftlichen Leistungsmessung/-bewertung

1.1 Vorbereitung schriftlicher Leistungsmessungen

  • Schriftliche Lernkontrollen und Klausuren werden mindestens eine Woche vor dem Termin angekündigt.
  • Es wird rechtzeitig bekannt gegeben, zu welchem konkreten Thema die Überprüfung stattfindet und welche Inhalte vorbereitend dafür zu üben sind. (Übungsaufgaben aus dem Buch, Arbeitsblätter usw.).
  • Den Schüler:innen wird ausreichend Gelegenheit gegeben, in einer Stunde vor dem Termin der schriftlichen Lernkontrolle bzw. der Klausuren Fragen zu stellen und Unklarheiten zu klären (z. B. in einer Stunde vor der schriftlichen Leistungsüberprüfung).

1.2. Korrektur und Bewertung

  • Bei der Rückgabe schriftlicher Lernkontrollen und Klausuren wird den Schüler:innen der Noten-/Punkteschlüssel transparent gemacht. Ebenso wird der Erwartungshorizont bzw. die konkrete Gewichtung der einzelnen Aufgabenteile erläutert (geht in der Regel aus der Bepunktung der Teilaufgaben hervor.)
  • Die Fachkonferenz Biologie hat sich auf einen einheitlichen Noten- bzw. Punkteschlüssel innerhalb der Naturwissenschaften für die Klassen 5-10, 11, 12-13 geeinigt:
    Sek.I (Jg. 5-10)

     

    Zensur123456
    %-90%-75%-60%-45%-20%<20%

     

     

    Sek.II (Jg. 11-13)

    Noten-punkte1514131211109876543210
    %-95-90-85-80-75-70-65-60-55-50-45-40-33-27-20alt;20

     

1.3. Lernen aus schriftlichen Leistungsüberprüfungen

  • Es wird sichergestellt, dass die jeweilige Wahl der Berichtigungsmethode der schriftlichen Lernkontrollen und Klausuren den Schüler:innen hilft, aus ihren Fehlern zu lernen und ihre Leistungen zu verbessern.
  • Wir lassen Schüler:innen die für schriftliche Überprüfungen gelernten Inhalte auch im weiteren Unterrichtsverlauf anwenden und festigen sie dadurch.

 

2. Absprachen zur mündlichen Leistungsmessung/-bewertung

Das Kerncurriculum für das Fach Biologie nennt folgende Leistungsmöglichkeiten, die zur Bewertung herangezogen werden können:

  • Beiträge zum Unterrichtsgespräch
  • Mündliche Überprüfungen
  • Hausaufgaben
  • zeitnahe kurze schriftliche Überprüfungen
  • Unterrichtsdokumentationen (z. B. Protokoll, Lernbegleitheft, Lerntagebuch, Portfolio)
  • Anwenden fachspezifischer Methoden und Arbeitsweisen
  • Präsentationen, auch mediengestützt (z. B. durch Einsatz von elektronischen Medien, Plakat, Modell)
  • Ergebnisse von Partner- oder Gruppenarbeiten und deren Darstellung
  • Langzeitaufgaben und Lernwerkstattprojekte
  • Freie Leistungsvergleiche (z. B. Schüler:innenwettbewerbe)

Unser Schüler:innen erhalten im laufenden Schuljahr Auskunft über ihren individuellen Lern- und Leistungsstand. Die im Kerncurriculum formulierten Standards dienen dafür als Orientierung.

Unterrichtsinhalte

Vorbemerkungen

Der vorliegende Arbeitsplan orientiert sich an den Kerncurricula Biologie des Landes Niedersachsen. Die hier festgelegten thematischen Schwerpunkte stellen Inhalte dar, die dazu geeignet sind, die in den Kerncurricula genannten Kompetenzen zu erwerben.

 

Thematische Schwerpunkte

Jahrgang 5 und 6

  • Mensch
  • Tiere im Jahresverlauf
  • Verwandtschaft bei Wirbeltieren
  • Pflanzen sind Lebewesen
  • Sexualität

Jahrgang 7

  • Atmung und Blutkreislauf
  • Verdauung
  • Pflanzen (Aufbau und Stoffwechsel)
  • Ökosystem Wald

Jahrgang 9 und 10

  • Sinne
  • Immunbiologie
  • Sexualität
  • Vererbungslehre
  • Evolution

Jahrgang 11

  • Zelle und Zelltypen
  • Inhaltsstoffe von Zellen
  • Molekulare Grundlagen der Genetik
  • Gentechnik

Jahrgang 12

  • Zellbiologie
  • Stoffwechsel
  • Ökologie in Bezug auf jährlich wechselnde Ökosysteme (terrestrisch oder aquatisch)
  • Genetik

Jahrgang 13

  • Evolution
  • Neurologie
  • Hormone

Fachkollegium

Kerstin Auge

  • Fachleitung Biologie
  • Mathematik
  • Biologie
  • Chemie

Andrea Behet

  • Mathematik
  • Sport
  • Biologie
  • Coaching

Sandra Bender

  • Biologie
  • Erdkunde

Antje Berger

  • Biologie
  • Chemie

Sarah-Elena Brinkmeier

  • Fachleitung Biologie
  • Mathematik
  • Biologie

Johannes Brodehl

  • Biologie
  • Kunst

Steffen Gatzka

  • Fachleitung Chemie
  • Biologie
  • Chemie
  • Steuergruppe

Sabine Gessert-Eggert

  • Biologie
  • Chemie
  • Coaching

Kerstin Klein

  • Deutsch
  • Biologie

Stefanie Köhler

  • Steuergruppe
  • Biologie
  • Mathematik

David Lee

  • bilingual
  • Biologie
  • Englisch
  • Sport

Tanja Mahlmann-Schoen

  • Biologie
  • Chemie
  • Coaching

Dr. Franziska Peter

  • Biologie
  • Chemie

Lisa Kirsten Peterson

  • Fachleitung Bilingualer Unterricht
  • bilingual
  • Biologie
  • Englisch

Clemens Rittstieg

  • Biologie
  • Chemie

Andrea Schäfer-Könen

  • Biologie
  • Deutsch
  • a.schaefer@hg-gym.de

Michaela Volle

  • Mathematik
  • Biologie

Anja Wirths

  • Inklusionsbeauftragte
  • Biologie
  • Latein
  • 1

Projekte