Zum Hauptinhalt springen

Wenn man sich etwas unter dem Unterrichtsfach "Informatik" vorstellen soll, denken viele zunächst an "mit dem Computer umgehen lernen (also Internet, E-Mail, Bildbe- und verarbeitung, Textverarbeitung) ", andere an "Programmieren lernen".

Beides hat seine Berechtigung, Informatik ist aber noch viel mehr! Neben Datenbanken und Automaten gehört auch Datenschutz und Datensicherheit zu den wichtigsten Themen des Informatikunterrichts. Ausserdem beschäftigen wir uns mit dem 3D-Druck, Html, Arduinos und Legorobotern sowie mit dem Binär- und Hexadezimalen Zahlensystem.

Wir beginnen mit der grafikbasierten Programmiersprache BYOB und programmieren dann auch in Processing, Phyton und Java.

Die Beschäftigung mit Informatik kann in der 5. Klasse in der Roboter-AG beginnen. in den Klassen 8-10 als Wahlpflichtfach belegt werden, sowie ab Klasse 11 als Fach Informatik gewählt werden, um so in der Oberstufe in Informatik das Abitur abzulegen.

Unterrichtsinhalte

Vorbemerkungen

Der vorliegende Arbeitsplan orientiert sich an den Kerncurricula (Sek I und Sek II) Informatik des Landes Niedersachsen. Erst ab dem Schuljahr 2023/24 wird Informatik als Pflichtfach eingeführt. Bis dahin kann in Informatik in der Sek I als WPU und in der Sek II als Fach gewählt werden.

 

Unterrichtsschwerpunkte

Jahrgang 8 (WPU)

  • Programmierung von Lego-Robotern
  • 3D-Druck

Jahrgang 9 (WPU)

  • Daten speichern und verarbeiten
  • bewegte Graphiken auf dem Bildschirm
  • einfache Spiele entwickeln
  • Homepage entwickeln
  • Digitalfotos bearbeiten und verfremden
  • wie Computer funktionieren

Jahrgang 10 (WPU)

  • Aufbau und Datenaustausch in Netzwerken
  • Verschlüsseln/Entschlüsseln von Botschaften
  • Aufbau von Datenbanken
  • Roboter-Programmierung
  • Arduino-Programmiert

Jahrgang 11

Im 11. Jahrgang gibt es zwei Kurse im Angebot:

  • einen Kurs im Wahlbereich für Anfänger
  • einen Kurs für Fortgeschrittene für diejenigen, die in den Klassen 9 und 10 an WPU-Kursen teilgenommen haben.
  • bei einer geringen Zahl, werden beide Kurse zusammengelegt.

Die Teilnahme an diesen Kursen ist unbedingt erforderlich, um in der Kursstufe Informatik zu belegen! 

Die Inhalte sind entsprechend dem Kerncurriculum:

  • Grundlagen der Algorithmik
  • Kryptographie (Cäsar, Vignere)
  • Datenschutz
  • Aufbau und Übertragung von Daten im Internet
  • in 2. HJ Javaprogrammierung

Jahrgang 12/13

  • Grundlagen der Algorithmik
  • Klassen und Objekte
  • statische und dynamische Datenstrukturen
  • Kryptologie
  • Datenschutz
  • Codierung und Übertragung von Daten
  • Datenbanken
  • Automatenmodelle
  • formale Sprachen

Organisation

Stundentafel

Kl. 5Kl. 6Kl. 7Kl. 8Kl. 9Kl. 10Kl. 11Kl. 12Kl. 13
AG 2hAG 2hAG 2hAG 2h + WPU 2hAG 2h + WPU 3hAG 2h + WPU 3h2 Std.5 Std.5 Std.

Anzahl der Klassenarbeiten:

In den Klassenstufen 8-11 wird jeweils eine Klassenarbeit pro Halbjahr geschrieben.

In der Sek II werden 3 Klausuren pro Schuljahr geschrieben.

Schulbücher

Es gibt kein Schulbuch.

 

Leistungsbewertung und Leistungsmessung im Fach Informatik

Die Fachkonferenz hat beschlossen, die erbrachten Schüler:innen - Leistungen wie folgt zu bewerten:

  • schriftliche Lernkontrollen: 40%
  • Mitarbeit im Unterricht: 60%

1. Absprachen zur schriftlichen Leistungsmessung/-bewertung

  • Schriftliche Arbeiten werden mindestens eine Woche vor dem Termin mit konkreten Themen angekündigt.
  • Zur Vorbereitung einer Arbeit werden rausreichend Gelegenheit gegeben, vor dem Klassenarbeitstermin die betreffenden Inhalte zu üben, Fragen zu stellen und Unklarheiten zu klären.
  • Alle Lehrkräfte treffen bei der Durchführung von schriftlichen Leistungsmessungen bzw. -bewertungen Vorkehrungen, um Täuschungsversuche zu verhindern.
  • Berichtigungen werden in Abhängigkeit von Aufgabestellungen eingefordert.

 

2. Absprachen zur mündlichen Leistungsmessung/-bewertung

Das Kerncurriculum für das Fach Informatik nennt folgende Leistungsmöglichkeiten, die zur Bewertung herangezogen werden können.

  • Beiträge zum Unterrichtsgespräch
  • Mündliche Überprüfungen
  • Unterrichtsdokumentationen (z. B. Protokoll, Lernbegleitheft, Lerntagebuch, Portfolio)
  • Anwenden fachspezifischer Methoden und Arbeitsweisen
  • Präsentationen, auch mediengestützt (z. B. durch Einsatz von Multimedia, Plakat, Modell)
  • Ergebnisse von Partner- oder Gruppenarbeiten und deren Darstellung
  • Programmierprojekte

Fachkollegium

Dr. Judith Boine

  • Fachleitung Informatik
  • Homepage
  • Informatik
  • Mathematik
  • Physik

Lukas Schiller

  • Referendar:in
  • Informatik
  • Mathematik

Dr. Matthias Spangenberg

  • Datenschutzbeauftragter
  • Mathematik
  • Physik
  • Informatik
  • 1

Projekte